News

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.
 
Einladung zur Mitgliederversammlung

 

Zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung laden wir alle Mitglieder herzlich ein. Die Versammlung wird am 26.03.2017 um 17 Uhr im Gebäude hinter der Kirche in Friedrichweiler (Franziskusstübchen) durchgeführt.

 

Tagesordnung:

 

1. Begrüßung und Totengedenken

2. Bericht des 1. Vorsitzenden

3. Bericht der Dirigenten

4. Bericht des Kassierers

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Wahl eines Versammlungsleiters

7. Entlastung des Vorstandes

8. Vorstellen der neuen Satzung

9. Diskussion und Abstimmung über die Verwendung des Vermögens bei Auflösung des Vereins

10. Abstimmung über die neue Satzung

11. Wahl der Kassenprüfer

12. Verschiedenes

13. Schlusswort

 

Wir würden uns freuen, wenn wir viele Vereinsmitglieder begrüßen können.

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

Jahreskonzert unter dem Motto „Musik fremder Kulturen“

 

Am 5. November fand das Jahreskonzert des Zupforchesters statt. Unter dem Motto „Musik fremder Kulturen“ erarbeiteten die Spielerinnen und Spieler ein buntes Programm, welches das Publikum rund um die Welt in Länder wie Irland, Norwegen, Japan und Argentinien entführen sollte. Den Auftakt des Abends gestalteten die Jüngsten des Vereins vor vollem Hause. Das Jugendorchester hat seit April ein neues Programm vorbereitet und konnte mit bekannten Liedern und Filmmusiken glänzen. Bereits mit dem ersten Stück, Drei Chinesen mit dem Kontrabass, konnten die Kinder und Jugendlichen nicht nur rhythmische Präzision, sondern auch dynamische Vielfalt beweisen. So mussten die Zuhörer bis in die letzten Reihen die Ohren gespitzt lassen, um das Spiel der jungen Künstler mit zu verfolgen. Anschließend wurden mit einem Ausschnitt aus einer Renaissance Suite auch zartere Töne angeschlagen, bei dem das Orchester auch stilsichere Interpretation beweisen musste. Schließlich präsentierten sie mit der Filmmusik aus James Bond Dr. No ein schwieriges Werk, welches sie aber gewissenhaft meisterten. Die jüngsten Mandolinen, die auch noch ihren ersten Auftritt hatten, mussten beständig die charakteristische Chromatik der Melodie durchhalten, die Gitarren sorgten währenddessen für ein solides Fundament. Die alten Hasen des Orchesters interpretierten die Melodie, welche mehr als einmal trickreiche Wendungen inne hat. Mit dem letzten Werk, der Musik aus dem bekannten Spiel Tetris bewies das Jugendorchester noch einmal seine Spielfreude und begeisterte mit der eingängigen Melodie das gesamte Publikum. Wie es mit unserem Konzert weiterging lesen Sie an dieser Stelle nächste Woche.

Nachdem Sie letzte Woche lesen konnten wie sich unser Jugendorchester beim Jahreskonzert präsentiert hat geht es nun mit dem großen Orchester weiter. Eröffnet wurde der zweite Teil mit einem Werk, welches typisch für die Mandolinenmusik der BRD nach 1945 ist. Aus „Musik für schlichte Feierstunden“ von Konrad Wölki spielte das Orchester drei Sätze. Mit dem nächsten Stück wurde das Publikum nach Norwegen entführt. Edvard Grieg komponierte im romantischen Stil zahlreiche Klavierwerke. Zwei davon wurden für Zupforchester arrangiert und stellten musikalisch die weite Natur Norwegens dar. Nach diesen besinnlichen Tönen wurden Volkslieder aus Irland, England und Schottland gespielt, welche Elke Tober-Vogt in ihrer Sammlung „Celtic Fairies“ herausbrachte. Die Spieler, unterstützt von Schlagwerk und Percussion, konnten mit ihrer Spielfreude das Publikum begeistern und glänzten mit einer dynamischen Interpretation dieser Stücke. Belohnt wurde das mit einem lang anhaltenden Applaus. Bevor es in die Pause ging wurde mit dem Tango „Por una cabeza“ das feurige Temperament Argentiniens vorgestellt. Bereits in den Proben entwickelte sich dieses Stück zu einem der Lieblingswerke des Orchesters. Mit seiner eingängigen Melodie lud dieses Werk zum Träumen ein. Wie es mit unserem Konzert in der zweiten Hälfte weiterging lesen Sie an dieser Stelle nächste Woche.

Der letzte Teil unseres Konzertes wurde mit orientalischen Klängen eröffnet. Das Orchester führte mit dem „Araba“ von Siegfried Behrend einen Klassiker der Zupfmusik auf. Neben einer orientalischen Melodie bietet dieses Werk fremde Harmonik und einen impulsiven Schluss, gepaart mit Percussioninstrumenten aus dem Nahen Osten. Anschließend wurden heimische Kulturen präsentiert. Die Sammlung „Ein gut Danzeren“ umfasst Tänze aus der Renaissance, welche Volksmusik quer durch Europa abbilden. Die „Sinfonia per un Addio“ ist ein bekanntes Werk des Barockensembles Rondo Veneziano, welches es sich zur Aufgabe gemacht hat barocke Musik mit moderner Unterhaltungsmusik zu verbinden. Dieses Werk ist für unsere treuen Zuhörer ein echtes Must-have. Getreu dem Motto war die vorletzte Station unserer Reise Moldawien. Mit dem Volkslied „Unter dem Mandelbaum“ stellten die Musiker unter Beweis, dass sie auch temperamentvolle Musik stilvoll interpretieren können. Das Ziel unserer Reise war schließlich Japan. Mit den beiden Werken „Cafè Ruru“ und der Titelmusik aus dem Film „Das wandelnde Schloss“ wurde das Publikum in die Klänge des fernen Asiens entführt. Neben einem romantischen Mandolasolo umfasst diese Musik einen schnellen Walzer mit einer fulminanten Steigerung und erfordert von den Spielern höchste Konzentration und Spielfertigkeiten. Mit Standing Ovations wurde die harte Arbeit und das gelungene Konzert belohnt. Das Orchester verabschiedete sich mit zwei Zugaben. Wir bedanken uns bei allen Helfern auf und hinter der Bühne und wünschen all unseren Freunden, Mitgliedern und Gönnern besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2017!

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

Jahreskonzert am 05.11.2016

 

Das Zupforchester Friedrichweiler veranstaltet am 05.11.2016 sein diesjähriges Jahreskonzert unter dem Motto „Musik fremder Kulturen“. Das Konzert findet im Dorfgemeinschaftssaal in Friedrichweiler statt und beginnt um 19.30 Uhr. Neben dem großen Orchester wird auch das Jugendorchester spielen, beide Orchester unter der Leitung von Andreas Lorson. Das abwechslungsreiche Programm soll einen Einblick in die vielfältige Musik verschiedener Länder und Erdteile wie Japan, Russland, Irland und Südamerika bieten, beinhaltet aber auch Stücke aus Deutschland. Gespielt werden unter anderem Werke von Bruno Szordikowski, Edvard Grieg und Elke Tober-Vogt.

Der Eintrittspreis beträgt acht Euro für Erwachsene und fünf Euro für Schüler und Studenten. Die Eintrittskarten sind nur an der Abendkasse erhältlich. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

 

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

Vereinsfahrt 2016

 

 

Am 8.10.2016 war es nach längerer Pause mal wieder soweit: Auf zur Vereinsfahrt nach Koblenz. Um 7.15 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Völklingen. Nur 15 Minuten später saßen 35 gut gelaunte Mitglieder und Freunde des Zupforchester Friedrichweiler mit bestens bestückten, von Petra Lorson gefüllten Lunchpaketen im Zug Richtung Rheinland-Pfalz, in die Heimat des “Schängel“.

In Koblenz angekommen ging es zu Fuß zum Forum Confluentes, von den “Kowwelenzern“ auch liebevoll BÜGELEISEN genannt. Dies und viel mehr Wissenswertes erfuhren wir von unserem Stadtführer Werner, den wir genau vor diesem neuen Wahrzeichen von Koblenz trafen.

Weiter ging es schnellen Schrittes zu den verschiedenen Höhepunkten einer der ältesten Städte Deutschlands. Darunter waren die Basilika St. Castor, der Schängelbrunnen, der Jesuitenplatz, die Vier Türme, die Herz-Jesu-Kirche und nicht zuletzt das Deutsche Eck mit dem monumentalen Denkmal Kaiser Wilhelms, hoch zu Ross.

Nach dieser sehr informativen Stadtführung hieß es, erst einmal Kräfte zu sammeln im Weindorf, direkt am Rhein gelegen. In gemütlicher Runde konnte jeder seinen Gaumenfreuden freien Lauf lassen und auch z.B. den ersten Federweißen der Saison probieren. Der Nachmittag stand allen Teilnehmern zur freien Verfügung. Er wurde genutzt, um noch einige der nicht entdeckten Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Um 16.30 Uhr war dann schon wieder Treffpunkt im bereits bekannten Bügeleisen. Nach einem letzten gemeinsamen Fußmarsch zum HBF Koblenz saßen wir alle mehr oder weniger erschöpft, aber bestens gelaunt, im Zug Richtung Heimat. Leider war der Tag mal wieder viel zu schnell vorbei.

Ein besonderer Dank gilt dem Organisator dieser Fahrt “Super“ Sven Spindler, der für den reibungslosen Ablauf der Tour unser größtes Lob verdient. Wir sind uns sicher, dass es für alle ein schöner und angenehmer Tag mit guten Freunden war, den wir in nicht allzu ferner Zukunft wiederholen sollten! Danke an alle, die dabei waren und mitgewirkt haben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

Nachwuchszupfis besuchten den BZVS-Grundlehrgang I

 

Am 16. Juli 2016 hieß es für Hannah Feibel, Lina Luxenburger und Kristin Kirst, die gepackten Koffer und die Instrumente zu schnappen und für eine Woche ein gemeinsames Zimmer in der Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung in Ottweiler zu beziehen. Hannah Feibel besuchte den Grundlehrgang I bereits im letzten Jahr, für Lina Luxenburger und Kristin Kirst war es der erste Mandolinenlehrgang.

Kaum nachdem das Zimmer im Erdgeschoss eingerichtet war, ging es auch schon bei Gianna da Fazio mit der ersten Theoriestunde los. Nach dem Abschied der Eltern erwartete die drei Mädels eine aufregende Woche mit viel Einzelunterricht, Orchester, Kammermusik, Rhythmus, Theorie sowie langen Abenden mit gemeinsamen Spielen. Dazwischen gab es für die Mädchen noch jede Menge Freizeit und Spaß mit den übrigen Kursteilnehmerinnen und –teilnehmern. Kristin und Lina wurden von Anne-Catherine Kappel auf der Mandoline unterrichtet, Hannah Feibel bekam Gitarrenunterricht von Gianna da Fazio.

Nach acht Tagen, am Samstag, dem 23. Juli 2016, startete am Nachmittag das gemeinsame Abschlusskonzert. Im Ensemble A trugen Kristin und Lina gekonnt Dieter Kreidlers „Old McDonald“ vor, Hannah im Ensemble F den „Tanz der Steckenpferde“ von Gerd Maesmanns. Ein Höhepunkt war die Rhythmusgruppe mit „I think of you“, wo unsere drei Friedrichweiler Mädels nicht nur aktiv mitmachten, sondern auch das Publikum von ihrem Takt- und Rhythmusgefühl überzeugten. Der Applaus war allen Teilnehmern garantiert.

Das Fazit von Lina, Kristin und Hannah: Die Woche war toll, alles hat Spaß gemacht und natürlich kommen die drei Friedrichweiler Nachwuchsmusikerinnen im nächsten Jahr wieder. Sie freuen sich schon auf den Zimmerbezug und die spannende Musikwoche vom 01.07. bis 08.07.2017 in Ottweiler!

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e. V.

„Zupfis on Tour“ - Vereinsfahrt 2016

 

Das Zupforchester Friedrichweiler wird am 08.10.2016 seine diesjährige Vereinsfahrt durchführen. Unter dem Motto „Zupfis on Tour“ ist eine Tagesfahrt mit dem Zug nach Koblenz geplant.

 

Die Teilnehmer treffen sich um 7.15 Uhr am Bahnhof in Völklingen, um gemeinsam mit der Bahn nach Koblenz zu fahren. Nach der Ankunft in Koblenz wird ab 10.30 Uhr eine zweistündige Stadtführung der erste Höhepunkt der Tagesfahrt sein. Anschließend können die Mitreisenden sich mit einem Mittagessen à la carte im Weindorf stärken. Der Nachmittag steht dann allen Teilnehmern zur freien Verfügung. Möglich sind zum Beispiel ein Stadtbummel in Koblenz, eine Seilbahnfahrt zur Festung Ehrenbreitstein sowie ein Besuch im Erlebnismuseum Romantikum. Mit vorheriger Anmeldung kann auch eine Weinprobe im Weindorf gemacht werden. 

 

Um 16.45 Uhr treffen sich alle Vereinsmitglieder und Freunde des Zupforchesters wieder am Hauptbahnhof Koblenz, um die Rückfahrt nach Völklingen anzutreten.

 

 

Anmeldeformular

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e. V.

 

 

Vorankündigung Jahreskonzert

 

Am 05.11.2016 veranstaltet das Zupforchester Friedrichweiler sein diesjähriges Jahreskonzert unter dem Motto „Musik fremder Kulturen“. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e. V.


 

Schülervorspiel am 17. April 2016


 

Das Zupforchester Friedrichweiler lädt alle Eltern, Verwandten, Bekannten und Freunde am Sonntag, dem 17. April, um 15.00 Uhr zu seinem diesjährigen Schülervorspiel in den Dorfgemeinschaftssaal in Friedrichweiler ein.

Einige unserer Schüler haben hier erstmals die Gelegenheit, vor einem größeren Publikum aufzutreten.

Bevor es losgeht, können die Gäste sich bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde auf die jungen Musiker einstimmen. Das Programm wird vom Zupforchester Friedrichweiler unter der Leitung von Andreas Lorson eröffnet. Anschließend werden die Mandolinen- und Gitarrenschüler des Zupforchesters ihr Können darbieten. Den Abschluss des Programms gestaltet das Jugendzupforchester ebenfalls unter der Leitung von Andreas Lorson.

Das Zupforchester Friedrichweiler freut sich auf Ihr Kommen!

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

 

Generalversammlung des ZOF

 

Am 20.03.2016 fand im Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Friedrichweiler die diesjährige Generalversammlung des Zupforchester Friedrichweiler statt.

Zur Eröffnung begrüßte der 1. Vorsitzende Dieter Kiefer die anwesenden Vereinsmitglieder. Anschließend fand ein stilles Totengedenken statt.

Darauffolgend erstatteten der 1. Vorsitzende und die beiden Dirigentinnen Annerose Hümbert und Isabell Spindler sowie der Dirigent und Jugendleiter Andreas Lorson Bericht über die Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre und gaben einen Ausblick auf zukünftige Projekte.

Sodann legte der Kassierer Alexander Burg dar, welche Einnahmen der Verein erzielte hatte und welche Ausgaben zu bestreiten waren. Die beiden Kassenprüferinnen Anke Müller und Anja Luxenburger, die die Kassenführung eingehend geprüft hatten, bescheinigten Herrn Burg eine tadellose Arbeit als Kassierer.

Anschließend wurde Anja Luxenburger zur Versammlungsleiterin gewählt. Auf Anregung der Versammlungsleiterin wurde einstimmig beschlossen, dass der Vorstand entlastet wird. Außerdem rief die Versammlungsleiterin zur Wahl eines neuen Vorstands auf.

 

Der neue Vorstand des ZOF 2016:

 

 

1. Vorsitzender

Heiko Hirtz

Stellvertretender Vorsitzender

Dieter Kiefer

1. Kassierer

Alexander Burg

Stellvertretender Kassierer

Steven Sydow

1. Schriftführer

Frank Ferger

2. Schriftführerin

Janine Luxenburger

1. Orga-Leiterin

Petra Lorson

Stellvertretende Orga-Leiterin

Karin Voigt

Jugendleiter

Andreas Lorson

Jugendvertreter

Mathias Prem

Beisitzer

Isabell Spindler

 

Annerose Hümbert

 

Kevin Sydow

 

Marco Lorson

 

Anne Weirich

 

Hannah Heck

 

 

Als Kassenprüferinnen wurden gewählt: Christiane Eisenbarth und Elisabeth Kiefer.

Der neue 1. Vorsitzende Heiko Hirtz dankte dem bisherigen 1. Vorsitzenden Dieter Kiefer für seine langjährige engagierte Vereinsarbeit. Dieter Kiefer wiederum bedankte sich bei allen Vorstandsmitgliedern und Vereinsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit. In Würdigung seiner Verdienste für das Zupforchester Friedrichweiler wurde Dieter Kiefer schließlich zum Ehrenmitglied ernannt.

 

 

 

 

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

 

Einladung zur Generalversammlung

 

Zu unserer diesjährigen Generalversammlung laden wir alle Mitglieder herzlich ein.

Die Versammlung findet am 20.03.2016 um 17.00 Uhr im Saal des Dorfgemeinschaftshauses (Schule) statt.

 

Tagesordnung:

TOP 1. Begrüßung und Totengedenken

TOP 2. Bericht des 1. Vorsitzenden

TOP 3. Berichte der Dirigenten

TOP 4. Bericht des Kassierers

TOP 5. Bericht der Kassenprüfer

TOP 6. Wahl eines Versammlungsleiters

TOP 7. Entlastung des Vorstandes

TOP 8. Neuwahl des Vorstandes

TOP 9. Wahl der Kassenprüfer

TOP 10. Verschiedenes

TOP 11. Schlusswort

 

Wir würden uns freuen, viele Vereinsmitglieder begrüßen zu können.

 

 

ZUPFORCHESTER FRIEDRICHWEILER e.V.

 

Friedrichweiler Zupfernachwuchs bei Jugend musiziert

 

Am Freitag, den 29. Januar 2016 fand der renommierte Wettbewerb für alle Nachwuchsmusiker der Region Saarlouis statt.  Wie schon in der Vergangenheit wurden die jungen Talente von einer ausgewählten Jury im Großen Sitzungssaal des Landratsamtes willkommen geheißen.

Zwei der Jüngsten waren an diesem Tag die Mandolinenspielerinnen Lina Luxenburger (8) und Kristin Kirst (9) vom Zupforchester Friedrichweiler. Mit Unterstützung ihrer Mandolinenlehrerin Isabell Spindler bereitete das Duo über einige Wochen zwei ansprechende Vortragsstücke vor, die sie an ihrem großen Tag mit Bravour darboten. Die begeisterten Juroren belohnten ihre Leistung mit 22 Punkten und somit einem 1. Preis.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

 

Bericht aus der Saarbrücker Zeitung

 

Fein austarierte Wellen sanfter Mandolinen-Tremoli

 

Gezupftes mit Masse und Klasse gab's am vergangenen Samstag unter dem neudeutschen Nenner „SZO & Friends":Mit dem Saarländischen Zupforchester (SZO) und einem ortsübergreifenden Projektorchester von Ensembles aus Friedrichsthal und Friedrichweiler waren drei Formationen im gut besuchten VHS-Zentrum an Schlossplatz vereint. Dynamisch fein austarierte Wellen sanfter Mandolinen-Tremoli entführten in südliche Folkloregefilde und unterstrichen das ansehnliche Niveau der Amateure des Projektorchesters. Mit einer „Rumba Catalan" des einstigen Gitarrenstars Siegfried Behrend (1933 bis 1990) ließen die Gäste unter Leitung von Annerose Hümbert zudem ein paar würzige Spannungsklänge nicht fehlen. Traditionelle und moderat moderne Zupfliteratur servierten auch die Gastgeber vom SZO unter Stabführung von Reiner Stutz: Ob mit mediterranem Flair die Mandolinisten, die Gitarristenkollegen mit einem Groove afrikanischer Prägung, oder die große SZO-Besetzung mit Vivaldi-Noten und den Klängen einer erwachenden Stadt - das war  Zupfmusik gehobenen Niveaus. Nach dem Finale,das ein Gemeinschaftsorchester aller Mitwirkenden bestritt, erklatschte das begeisterte Auditorium noch drei Zugaben.

 

Bilder

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

 

"Das Saarländische Zupforchester & Friends"

 

Das Zupforchester Friedrichweiler veranstaltet gemeinsam mit dem Saarländischen Zupforchester und dem Zupforchester Friedrichsthal am 17. Oktober 2015 ein facettenreiches Gemeinschaftskonzert unter dem Motto "Das Saarländische Zupforchester & Friends".  Der Facettenreichtum wird sich im Programm wie auch in der Besetzung ausdrücken:  Von Vivaldi bis Modernem, von Katalanischen Impressionen bis zu einem Ausflug auf einen arabisches Basar bei flimmernder Hitze; den Zuhörer erwartet eine aufregende Reise durch verschiedene Zeiten und spannende Kulturen. Nicht nur die Zupforchester mit Mandolinen, Mandolen und Gitarren werden gemeinsam musizieren, auch das Mandolinen- sowie das Gitarrenensemble des SZO werden die technischen und akustischen Möglichkeiten der jeweiligen Instrumente darbieten. Zuletzt werden alle mitwirkenden Musiker gemeinsam zum Finale auf der Bühne sein und ein imposantes Abschlussstück spielen, unterstützt durch zwei SchlagzeugerInnen.

Das Konzert findet am 17. Oktober 2015 um 19 Uhr im Großen Saal (Saal 4) des VHS Zentrums in Saarbrücken statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

 

Probewochenende/Zeltlager Jugendorchester mit Unterstützung des  SZO

 

 

 

Am 04./05.07.2015 fand ein Probewochenende mit Zeltlager des Jugendzupforchesters statt. Organisiert wurde dieses Wochenende von Andreas Lorson und dem  SZO, das das Wochenende durch  Fördergelder realisierte. Ein Bericht von  Goran Goic (SZO).

 

Bei „Pi:Saar“ – einem Online-Wettbewerb um die besten Bildungsideen im Saarland, der alljährlich vom Versicherer CosmosDirekt veranstaltet wird – gewann das Saarländische Zupforchester (SZO) 2014 einen ersten Platz und durfte sich über einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro freuen. Jetzt konnten dank dieser Fördergelder die ersten Projekte zur Ausbildung junger Mandolinen- und Gitarrenspieler realisiert werden. Ein Beispiel:

Im Juli 2015 wird Deutschland gegart: Das erste Wochenende im Monat ist bis dato auch das heißeste dieses Sommers – mit knapp 40 Grad Celsius brennt die Sonne vom wolkenlosen Himmel herab. Zudem ist es schwül, kein Lüftchen regt sich. Das Atmen fällt schwer, jede noch so kleine Bewegung treibt Schweißperlen auf die Stirn. Doch der Stimmung im Dorfgemeinschafthaus in Friedrichweiler tut das keinen Abbruch. In jeder Ecke des flachen Baus – von der Bühne bis zum Materiallager, ja sogar in der Küche – wird fleißig an den Saiten gezupft. Von überall tönt die Musik. Im ganzen Gebäude haben sich insgesamt mehr als 30 Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Saarlouis im Alter zwischen 5 und 15 Jahren verteilt, werden von ihren Mandolinen- und Gitarrendozenten in Kleingruppen unterrichtet: Hier unternehmen Erstklässler ihre ersten Schritte an der Mandoline, dort übt ein Jugendensemble aus fortgeschrittenen Gitarrenschülern ein Lied. Für Abkühlung und jede Menge Spaß im Freien sorgen nach dem Unterricht und den gemeinsamen Proben ein provisorischer Pool und lustige Wasserspiele.

Zum Probenwochenende mit Zeltlager hat Andreas Lorson eingeladen. Der junge Musikpädagoge bildet leidenschaftlich Kinder und Jugendliche an der Mandoline bzw. Gitarre aus und leitet das Jugendzupforchester Friedrichweiler. Mit entsprechenden Aktivitäten ist er nicht nur in seinem Verein zugange, sondern auch an der Grundschule in Überherrn bzw. an der Gesamtschule in Wadgassen. Viel Arbeit selbst für einen großen Enthusiasten. Doch diesmal bekam er tatkräftige Unterstützung aus dem SZO. Das Landesorchester übernahm bei dem Projekt einen Großteil der Kosten und wirkte auch musikalisch-pädagogisch mit. Jeweils vier erfahrene Mandolinen- und Gitarrenspieler bildeten das Dozententeam und traten auch als Ensemble auf. „Damit war sichergestellt, dass jeder Teilnehmer alters- und leistungsstandgerecht weiterentwickelt werden konnte“, sagt Gitarrist Tobias Dahmen. Davon konnten sich beim Abschlusskonzert zahlreiche Eltern und andere Besucher überzeugen.

Motiviert und mit viel Freude trugen die Teilnehmer vor, was sie an den beiden Tagen erarbeitet haben – und ernteten dafür großen Beifall. Auch Andres Lorson war mehr als zufrieden und richtig stolz auf seine Schüler: „Ich staune immer wieder, welchen großen Fortschritt in der Instrumentalausbildung ein solches Projekt bewirken kann. Alle haben viel dazu gelernt, jedes einzelne Kind hat sich enorm gesteigert und das hat man auch im Orchester deutlich gehört.“ Auch den Dozenten zollte Lorson Respekt: „Für das, was das SZO-Team im Kleingruppenunterricht innerhalb kürzester Zeit geleistet hat, bräuchte ich Monate, vielleicht auch Jahre!“ Mandolinistin und SZO-Konzertmeisterin Monika Reiter gibt das Lob gern zurück: „Wer sich derart für die Nachwuchsförderung und -ausbildung stark macht, verdient jede erdenkliche Unterstützung. Für uns war es eine Frage der Ehre – und immer wieder gerne!“

 

 

 

Bilder

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

 

Sommerkonzert am 20. Juni 2015

 

Das Zupforchester Friedrichweiler veranstaltete am 20. Juni 2015 sein diesjähriges Jahreskonzert unter dem Motto „Tasten & Saiten“. Das Konzertereignis fand im Dorfgemeinschaftssaal Friedrichweiler statt und begann um 19.00 Uhr. Das Zupforchester Friedrichweiler unter der Leitung von Isabell Spindler und Andreas Lorson bot dem Publikum sein gewohnt abwechslungsreiches und allseits beliebtes musikalisches Repertoire dar. Dieses Jahr wurde das Programm durch den Solisten Daniel Roth am Akkordeon und am Klavier bereichert. Der junge Musiker, der gerade sein Abitur gemacht hat, hatte die Gelegenheit, die ganze Bandbreite seines musikalischen Könnens zu präsentieren. Den Höhepunkt des Konzertes bildete die Welturaufführung des von Andreas Lorson komponierten und dirigierten Stückes „Fantasia“, das vom Publikum begeistert aufgenommen wurde und viel Beifall und Anerkennung erntete.

Nach dem Konzert fand noch ein gemütliches Beisammensein von Mitwirkenden und Konzertgästen statt, bei dem selbstverständlich auch für das leibliche Wohl gesorgt war. Das Konzert war somit wieder ein voller Erfolg, der mit Sicherheit auch in den nächsten Jahren seine Fortsetzung finden wird.

 

Bilder

 

Bericht der Saarbrücker Zeitung

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.

 

Sommerkonzert am 20. Juni 2015

 

 

Das Zupforchester Friedrichweiler veranstaltet am 20. Juni 2015 sein diesjähriges Jahreskonzert unter dem Motto „Tasten & Saiten“. Das Konzertereignis findet im Dorfgemeinschaftssaal Friedrichweiler statt und beginnt um 19.00 Uhr. Das Zupforchester Friedrichweiler unter der Leitung von Isabell Spindler und Andreas Lorson wird dem Publikum sein gewohnt abwechslungsreiches und allseits beliebtes musikalisches Repertoire darbieten. Dieses Jahr wird das Programm durch den Solisten Daniel Roth am Akkordeon und am Klavier bereichert.

Für das leibliche Wohl der Konzertgäste ist selbstverständlich auch bestens gesorgt. Es werden alkoholische und nichtalkoholische Getränke sowie Rostwürste im Weck angeboten. Es ist geplant, den schönen Samstagabend im Freien am Lagerfeuer mit musikalischer Begleitung ausklingen zu lassen.

Der Eintrittspreis für Erwachsene beträgt acht Euro und für Schüler und Studenten fünf Euro. Für Kinder bis zwölf Jahre ist der Eintritt frei. Die Eintrittskarten sind nur an der Abendkasse und nicht im Vorverkauf erhältlich. An dieser Stelle soll noch einmal darauf hingewiesen werden, dass das Konzert entgegen der Vorankündigung im Veranstaltungskalender nicht am 04.07.2015 sondern am 20.06.2015 stattfindet.

 

 

 

Spendenübergabe an karitative Einrichtungen

 

Der Erlös des Konzertes am dritten Adventssonntag 2014 wurde je zur Hälfte an die Elterninitiative krebskranker Kinder e.V. und an den Kinderhospizdienst Saar gespendet. Die Musiker, hauptsächlich Studenten an der Hochschule für Musik Saar oder Mitglieder des Saarländischen Jugendzupforchesters, hatten auf ein Honorar und eine Aufwandsentschädigung verzichtet, um einen möglichst hohen Spendenbetrag an die karitativen Einrichtungen auszahlen zu können.

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e.V.
Einladung zur Mitgliederversammlung


 

Zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung laden wir alle Mitglieder herzlich ein. Die Versammlung wird am 21.06.2015 um 16.00 Uhr im Dorfgemeinschaftssaal Friedrichweiler durchgeführt.

 

Tagesordnung:

 

1. Begrüßung und Totengedenken

2. Bericht des 1. Vorsitzenden

3. Bericht der Dirigentin

4. Bericht des Kassierers

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Wahl eines Versammlungsleiters

7. Entlastung des Vorstandes

8. Wahl der Kassenprüfer

9. Verschiedenes

10. Schlusswort

 

Wir würden uns freuen, wenn wir viele Vereinsmitglieder begrüßen können.

 

 

 

 

Bericht vom  Schülervorspiel 2015

 

Am 01. März 2015 fand das traditionelle Schülervorspiel des Zupforchester Friedrichweiler statt. Bei diesem Konzert konnten alle Schüler des Vereins ihr Können präsentieren und erste Erfahrungen auf der Bühne sammeln.

Zu Beginn der Veranstaltung spielte das große Orchester. Mit dem romantischen Werk "Primi Racconti" von V. de Siati und einer Bearbeitung des Popsongs „Somebody that I used to know“ für Zupforchester konnten die Jugendlichen und Eltern das Ziel der langen Ausbildung sehen und hören. Danach wurde die Bühne für die eigentlichen Stars des Tages – unsere Schüler – geräumt. Die Jüngsten bewiesen ihr Können mit bekannten Liedern wie "Wickie",  „Bruder Jakob“ oder „My bonnie is over the ocean“ , aber auch mit der ein oder anderen originalen Komposition für Mandoline und Gitarre.

Herausragend für das Schülervorspiel ist die Aufteilung der Schüler in Gruppen und Ensembles. So wurden die Kinder und Jugendlichen im Vorfeld meist zu einem anderen Lehrer geschickt, um sie dort auf das Vorspiel im Ensemble vorzubereiten. So wird eine Abwechslung und eine breit gefächerte Ausbildung garantiert. In der Probezeit seit  Dezember wurden so auch die Fähigkeiten im Ensemblespiel und musikalischen Ausgestalten von Werken und Liedern verbessert und geübt. Für viele Schüler ist das Schülervorspiel der erste Auftritt, bei dem sie sich ihren Eltern, Verwandten und Bekannten präsentieren können. Vor dem Abschluss des Konzertes mit dem Jugendorchester durften dann die "alten Hasen" ihre fortgeschrittenen Fähigkeiten darbieten. Dieses Ensemble stellt jedes Jahr ein Highlight für das Publikum dar. Mit dem Auftritt des Jugendorchesters fand das Schülervorspiel einen runden Abschluss.

Wir bedanken uns bei allen Helfern und Kuchenspendern für die Unterstützung und freuen uns schon auf das Schülervorspiel 2016!

 

Bilder

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e. V.


 

Schülervorspiel am 01. März 2015


 

Das Zupforchester Friedrichweiler lädt alle Eltern, Verwandten, Bekannten und Freunde am Sonntag, dem 01. März 2015, um 15.00 Uhr zu seinem diesjährigen Schülervorspiel in den Dorfgemeinschaftssaal in Friedrichweiler ein.

Einige unserer Schüler haben hier erstmals die Gelegenheit, vor einem größeren Publikum aufzutreten.

Bevor es losgeht, können die Gäste sich bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde auf die jungen Musiker einstimmen. Das Programm wird vom Zupforchester Friedrichweiler unter der Leitung von Isabell Himbert eröffnet. Anschließend werden die Mandolinen- und Gitarrenschüler des Zupforchesters ihr Können darbieten. Den Abschluss des Programms gestaltet das Jugendzupforchester unter der Leitung von Andreas Lorson.

Das Zupforchester Friedrichweiler freut sich auf Ihr Kommen!

 

 

 

 

 

Adventskonzert Zupforchester Friedrichweiler e.V.

 

Am Sonntag, dem 14. Dezember präsentiert das Zupforchester Friedrichweiler ein Konzert der besonderen Art! Statt, wie üblich, dem Zupforchester, spielen an diesem Konzert kleine Ensembles verschiedenster Besetzung und bieten dem Publikum ein abwechslungsreiches und gut zusammengestelltes Programm. Neben den Zupfinstrumenten Mandoline und Gitarre wird es auch Formationen mit Klavier, Geige, Klarinette, Flöte und Gesang zu hören geben. So kommen Sie in den Genuss verschiedenster Musikstile und Komponisten. Es werden unter anderem Werke von Händel, Mozart und Beethoven zu hören sein, aber auch Popsongs wie Fields of gold, Halleluja oder over the rainbow. Neben diesen Dingen bietet das Konzert noch eine weitere Besonderheit: Alle Künstler verzichten auf eine Entschädigung, sodass die gesamten Spenden zum einen der Elterninitiative krebskranker Kinder Saar, und zum anderen dem Kinder-Hospizdienst Saar zugute kommen werden.

Konzertbeginn ist 17:00 Uhr in der Franziskuskirche in Friedrichweiler. Der Eintritt ist natürlich frei, um Spenden für den guten Zweck wird gebeten. Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

 

 

 

Kooperation „Kreative Praxis“ zwischen dem Zupforchester Friedrichweiler e.V. und der Grundschule St. Bonifatius Überherrn

 

Bereits im dritten Jahr läuft die Kooperation „Zupferklasse“ des Zupforchester Friedrichweiler und der Grundschule St. Bonifatius Überherrn erfolgreich im Schuljahr 2014/15. Diese Art der Jugendarbeit ist für den Verein richtungsweisend und hält die Vereinsstrukturen durchgehend jung und dynamisch. So ist es nicht verwunderlich, dass sich das Zupforchester bereits vor einigen Jahren die Kooperationen mit ansässigen Schulen auf die Fahne geschrieben hat. Momentan befinden sich über 50 junge Musikerinnen und Musiker in Ausbildung im Verein.

Im Schuljahr 2012/13 begann der Projektleiter Andreas Lorson mit der Einführung einer Zupferklasse in der damaligen vierten Klasse. Bereits dort meldeten sich 22 Schülerinnen und Schüler zum Gitarren- und Mandolinenunterricht an. Dieses Ensemble war auch bei den Jubiläumskonzerten des BZVS anlässlich seines 60 Jährigen Bestehens zu hören. Beim Kinderkonzert in Lebach wurde die Arbeit der jungen Musiker mit kräftigem Applaus belohnt. Weitere Auftritte im Rahmen von Schulveranstaltungen folgten. Nach dem Schuljahr wurden alle Spieler zu Privatunterricht bei Dozenten und Lehrern des Vereins eingeladen. Mittlerweile spielen einige dieser Kinder auch im Vereinsjugendorchester und hatten dort schon einige Auftritte.

Im Schuljahr 2013/14 wurde auf den Erfolg des vergangen Jahres aufgebaut. So wurde das Projekt vergrößert und auf mehrere Klassen ausgeweitet. Allerdings standen diesmal dritte Klassen im Fokus, sodass diese auch im nächsten Schuljahr noch weiter gefördert werden können. Die Rückmeldungen der Schüler, Lehrer, Eltern und der Schulleitung waren enorm und so nicht erwartet. Es meldeten sich über 35 Schüler für den Unterricht an. Von dieser Teilnehmerzahl überrannt mussten erst einmal weitere Instrumente und Unterrichtsmaterialien durch das Zupforchester angeschafft werden. Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit etablierte sich der Instrumentalunterricht schnell im Klassenalltag. Die Schüler wurden auf zwei Gruppen aufgeteilt, sodass zwei eigenständige Lerngruppen und Ensembles entstanden. Im Laufe des Schuljahres wurde Andreas Lorson von weiteren Dozenten und Lehrkräften unterstützt, um eine optimale Förderung jedes Schülers gewährleisten zu können. Bereits jetzt laufen weitere Gespräche, um das Projekt im kommenden Schuljahr fortzuführen und nochmals die Teilnehmerzahl auszuweiten.

Seit dem jetzigen Schuljahr 2014/15 wird eben diese Gruppe an Schülern weiter unterrichtet. Durch die zweijährige Auslegung soll das Projekt nachhaltiger und erfolgreicher werden. Neben dem Erlernen eines Instrumentes steht auch eine fundierte musikalische Bildung im Vordergrund des Unterrichts. So stehen immer wieder Rhythmusspiele, Gesangsübungen und Gehörbildung auf dem Lehrplan. Bereits in den ersten Wochen der Kooperation meldeten sich zahlreiche Schüler zu weiterem Privatunterricht an. In absehbarer Zeit werden auch diese Schüler wieder in das Jugendorchester des Vereins übernommen. Unterstützt wird die Umsetzung auch im neuen Schuljahr durch weitere Dozenten.

Durch die aktive Gestaltung einer erfolgreichen Jugendarbeit sichert sich das Zupforchester Friedrichweiler seinen Nachwuchs und sein weiteres Bestehen. Eine Kooperationen mit der Bisttalschule in Wadgassen bildet ein weiteres Standbein zur Jugendarbeit. Abgerundet wird dieses Bemühen durch regelmäßige außermusikalische Vereinsaktivitäten, die für die Kinder und Jugendlichen im Verein stattfinden. Deutlich wurde der Erfolg unserer Jugendarbeit beim letztem Jahreskonzert des „großen“ Orchesters. Dort wurden nämlich fünf junge Spieler des Jugendorchesters in das Hauptorchester des Vereins übernommen und durften das erste Mal mit den Erwachsenen auf der Bühne stehen.

Gefördert wird das Projekt „Kreative Praxis“ durch das Ministerium für Bildung und Kultur, sowie durch die Landesakademie für musisch kulturelle Bildung Ottweiler e.V.

 

 

 

Jugendzupforchester Friedrichweiler - Mitgestaltung Schulfest Bisttalschule Wadgassen

 

Am Samstag, den 11. Oktober wirkte das Jugendzupforchester Friedrichweiler beim Schulfest der Bisttalschule in Wadgassen mit. Nach der Eröffnung durch den Direktor der Schule stimmte das junge Ensemble die anwesenden Eltern, Schüler und Gäste auf das Fest ein.

Wie für Jugendorchester typisch wechseln alle paar Jahre die Mitspieler. Die alten Hasen gehen in das „große“ Orchester des Vereins und viele neue, junge Musiker werden in das Ensemble eingeladen und sammeln erste Erfahrungen im Zusammenspiel und der Orchesterarbeit. Gerade solch einen Generationswechsel hat das Orchester nach dem letzten Schülervorspiel des Vereins im Frühjahr hinter sich. Also ist es eine anspruchsvolle Aufgabe das Orchester wieder zu einem ansprechenden Klangkörper zu formen und die Kinder und Jugendlichen angemessen auf ihren zum Teil ersten Auftritt in einem Orchester vorzubereiten.

Das Programm bestand aus ansprechenden Stücken irischer Literatur. Darunter Zupforchesterklassiker wie „Down bye the Sally Gardens“, „John Ryans Polka“ oder „Whiskey in the Jar“. Ein Anliegen des Dirigenten Andreas Lorson bleibt es aber auch, Originalliteratur für Zupfensemble zu spielen. So stand diesmal das Stück „Sardonyx“ auf dem Programmplan.

Souverän und musikalisch differenziert konnte das Jugendorchester das Publikum überzeugen. Feine Piano-Abschnitte wechselten sich mit einem kräftigen Forte ab. Auch wurden verschiedene Klangfarben und Spieltechniken untergebracht, um die Stücke interessant und hörenswert zu gestalten. Belohnt wurde die Arbeit der Orchesterspieler mit einem ansprechenden Applaus des Publikums.

Besonders erwähnenswert ist die Zusammensetzung des Ensembles: Nach dem Generationswechsel spielen mittlerweile 10 junge Schülerinnen und Schüler der Bisttalschule im Vereinsorchester, die restlichen Mitspieler stammen aus weiteren Schul-AGs und Kooperationen mit den regionalen Grund- und Gemeinschaftsschulen. Möglich wird diese Jugendarbeit durch den regen Einsatz aller Lehrer und Dirigenten des Vereins, welche sich seit Jahren aktiv in der Jugendarbeit und musikalischen Ausbildung in der ganzen Gemeinde beteiligen.

Über die Kooperation des Zupforchester mit der Grundschule St. Bonifatius Überherrn lesen Sie an dieser Stelle in den nächsten Wochen noch weiteres.

 

 

 

Generalversammlung des ZOF

 

Am 25.09.2014 fand im Saal des Dorfgemeinschaftshauses in Friedrichweiler die diesjährige Generalversammlung des Zupforchester Friedrichweiler statt.

 

Zur Eröffnung begrüßte der 1. Vorsitzende Dieter Kiefer die anwesenden Vereinsmitglieder. Anschließend fand ein stilles Totengedenken statt.

Darauffolgend erstatteten der 1. Vorsitzende und die beiden Dirigentinnen Annerose Hümbert und Isabell Himbert sowie der Jugendvertreter Andreas Lorson Bericht über die Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre und gaben einen Ausblick auf zukünftige Projekte.

 

Sodann legte der Kassierer Alexander Burg dar, welche Einnahmen der Verein erzielte hatte und welche Ausgaben zu bestreiten waren. Die beiden Kassenprüferinnen Elisabeth Kiefer und Kristina Grabowski, die die Kassenführung eingehend geprüft hatten, bescheinigten Herrn Burg eine tadellose Arbeit als Kassierer.

 

Anschließend wurde Barbara Simmet zur Versammlungsleiterin gewählt. Auf Anregung der Versammlungsleiterin wurde einstimmig beschlossen, dass der Vorstand entlastet wird. Außerdem rief die Versammlungsleiterin zur Wahl eines neuen Vorstands auf.

 

Der neue Vorstand des ZOF 2014:

 

1. Vorsitzender

Dieter Kiefer

Stellvertretender Vorsitzender

Heiko Hirtz

1. Kassierer

Alexander Burg

Stellvertretender Kassierer

Steven Sydow

1. Schriftführer

Frank Ferger

2. Schriftführerin

Janine Luxenburger

1. Orga-Leiterin

Petra Lorson

Stellvertretende Orga-Leiterin

Christiane Eisenbarth

Jugendleiter

Andreas Lorson

Jugendvertreterin

Anne Weirich

Beisitzer

Isabell Himbert

 

Annerose Hümbert

 

Kevin Sydow

 

Marco Lorson

 

Karin Voigt

 

Hannah Heck

 

 

Als Kassenprüferinnen wurden gewählt: Anja Luxenburger und Anke Müller.

 

Dieter Kiefer bedankte sich bei allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit.

 

 

 

 

Einladung zur Generalversammlung

 

Zu unserer diesjährigen Generalversammlung laden wir alle Mitglieder herzlich ein.
Die Versammlung findet am 26.06.2014 um 19.00 Uhr im Saal des Dorfgemeinschaftshauses (Schule) statt.

Tagesordnung:
TOP 1. Begrüßung und Totengedenken
TOP 2. Bericht des 1. Vorsitzenden
TOP 3. Berichte der Dirigenten
TOP 4. Bericht des Kassierers
TOP 5. Bericht der Kassenprüfer
TOP 6. Wahl eines Versammlungsleiters
TOP 7. Entlastung des Vorstandes
TOP 8. Neuwahl des Vorstandes
TOP 9. Wahl der Kassenprüfer
TOP 10. Verschiedenes
TOP 11. Schlusswort

Wir würden uns freuen, viele Vereinsmitglieder begrüßen zu können.

 

 

Gemeinschaftskonzert mit amerikanischem Auswahlorchester

 

Nachdem in den vergangenen Jahren Orchester aus Japan und Israel in Friedrichweiler gastiert haben, veranstaltet das Zupforchester Friedrichweiler am 27.05.2014 um 19.00 Uhr in der Franziskuskirche in Friedrichweiler ein Gemeinschaftskonzert mit dem amerikanischen Auswahlorchester „New American Mandolin Ensemble (NAME)“. Das Konzert findet an einem Dienstag statt, weil sich das amerikanische Orchester unter Leitung von Mark Davis auf Konzertreise durch Deutschland befindet. Das NAME spielt zeitgenössische klassische Musik mit Einflüssen von Folk-, Jazz- und Weltmusik.

Die Franziskuskirche im Herzen des Dorfes bietet einen stimmungsvollen Rahmen für dieses einmalige Ereignis an einem außergewöhnlichen Konzerttag. Das Zupforchester Friedrichweiler, das sein gewohnt abwechslungsreiches Programm darbieten wird, wird von den beiden Dirigentinnen Annerose Hümbert und Isabell Himbert geleitet. Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

 

 

Schülervorspiel 2014

 

Einen fröhlichen und unterhaltsamen Sonntagnachmittag bereitete der musikalische Nachwuchs des Zupforchester Friedrichweiler den zahlreich erschienenen Eltern, Großeltern, Freunden, Bekannten und nicht zuletzt den erwachsenen Zupferkollegen.

Egal, ob die jungen Musiker erst kurze Zeit den Mandolinen- oder Gitarrenunterricht besuchten, oder schon echte „Profis“ waren, alle präsentierten ihre einstudierten Stücke mit Lust und Einsatz und zeigten, welche großen Fortschritte sie im vergangenen Jahr gemacht hatten. Natürlich wurde der musikalische Genuss mit Kaffee und Kuchen versüßt.

Das Zupforchester Friedrichweiler eröffnete die Veranstaltung mit den Stücken „Divertimento“ von B. Vanhal und „Music“ von John Miles. Danach traten die Schülerinnen und Schüler in Gruppen von zwei bis fünf Spielern auf und trugen ihre seit Weihnachten einstudierten Stücke vor.

Dem in diesem Jahr besonders aufmerksamen Publikum wurde ein sehr schönes und abwechslungsreiches Programm ohne nennenswerte Pannen dargeboten.

Ein kleines Highlight waren unsere Kleinsten aus der musikalischen Früherziehung. Sie trugen zusammen mit ihrer Lehrerin Tanja Voigt ein Percussionstück mit Klopfrhythmen und Sprechgesang vor, was den ein oder anderen sichtlich anrührte.

Zum Abschluss überzeugte das Jugendorchester unter der Leitung von Andreas Lorson mit Stücken wie „Sardonyx“ oder „John Ryans Polka“.

Ein herzliches Dankeschön geht zum einen an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, zum anderen an die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern, die es ihren Kindern ermöglichen, ein Instrument zu erlernen! Sollte auch Ihr Kind Interesse an Mandolinen- oder Gitarrenunterricht haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Unter der Adresse www.Zupforchester-Friedrichweiler.de finden Sie unsere Homepage im Internet.

 

Bilder

 

 

 

Nachwuchs-Zupfis beim Trommel-Treff

 

Am vergangenen Freitagnachmittag, den 13. Dezember 2013, trafen sich Kinder und Jugendliche des Vereins zu einem dreistündigen Trommel-Treff. „Trommeln bauen und spielen“ lautete das Motto, unter welchem die 15 jungen Musiker gemeinsam werkelten und musizierten. In vorweihnachtlichem Ambiente stand Teamwork an erster Stelle der Tagesordnung: bei Teilnehmern zwischen 3 und 17 Jahren, aus der Früherziehungsgruppe, dem Mandolinen- und Gitarrenunterricht, dem Jugendorchester und dem großen Orchester, war es für die Älteren selbstverständlich, die Kleinsten tatkräftig zu unterstützen. Beim Bespannen der Tontöpfe mit Backpapier wurde gekleistert was das Zeug hielt und handwerkliches Geschick unter Beweis gestellt. Während des Trocknens der Trommeln gab es ausgiebig Gelegenheit zur Stärkung mit frischgebackenem Kuchen und Kinderpunsch. Danach fühlten sich alle gewappnet zur nächsten Etappe, dem farbigen Gestalten der Trommeln, denn die Trommeln sollten nicht nur gut klingen, sondern auch noch schön aussehen. Beide Ziele wurden erreicht! Und als es auch an dieser Stelle noch einmal ans Trocknen ging, wurde die Zeit für unterhaltsame Trommelspiele genutzt, bei der sich die so gemischte Gruppe wunderbar harmonisch ergänzte. Ein rund um gelungener Nachmittag, der Lust auf mehr gemacht hat! Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

 

Bilder vom Trommel-Treff

 

 

 

Rückblick Jahreskonzert 2013

 

Am 09.11.2013 veranstaltete das Zupforchester Friedrichweiler gemeinsam mit dem Jugendzupforchester Friedrichweiler sein diesjähriges Jahreskonzert im Dorfgemeinschaftssaal Friedrichweiler. Das Konzertereignis, das vom Publikum großen Zuspruch erfuhr, begann um 19 Uhr.

Eröffnet wurde das Konzert mit dem Kaiserwalzer von Johann Strauss II. Das gewohnt abwechslungsreiche Programm, diesmal unter dem Motto „Music - von und für Generationen“, begeisterte Jung und Alt. Präsentiert wurden Werke aus verschiedenen Epochen, unter anderem die Suite Nr. 6 von Hermann Ambrosius und die Sinfonia per un addio von G. Reveberi, dem Komponisten und Gründer des „Rondo Veneziano“. Danach kam es zu einer ganz besonderen Ehrung. Frau Kristina Grabowski wurde zum ersten Ehrenmitglied des Vereins ernannt. Unser 1. Vorsitzender Dieter Kiefer überreichte ihr eine Urkunde und Blumen. Kristina Grabowski ist als Gründungsmitglied seit 1979 aktive Mitspielerin in der 1. Stimme im Orchester und führte lange Jahre als Kassiererin die Finanzbücher unseres Vereins.

Anschließend ging der musikalische Teil weiter mit der Aria von E. Bozza, mit Arno Frey am Saxophon als Solist, und dem allseits bekannten „Music“ von John Miles. Den zweiten Teil des Konzertes eröffneten beide Orchester gemeinsam mit einer Suite aus irischen Liedern. Hier sah man bei „Red is the Rose“ das Funkeln in den Augen der Zuhörer, als sie dem Gesang der Solistin Jill Hein lauschten. Nach einem Ausflug in die Welt des Sambas mit „Brazil“ von A. Barroso und „Spanish Eyes“ mit Arno Frey am Saxophon fand das gelungene Konzert mit „Pirates of Zimmer“ von Hans Zimmer seinen Abschluss.

Die Konzertgäste würdigten die gelungene Darbietung der Zupforchester mit viel Applaus und stehenden Ovationen.

Als Zugabe wurden der Walzer Nr. 2 von D. Schostakowitsch und „Whiskey in the Jar“ dargeboten. Nach dem Konzert fand ein gemütlicher Umtrunk mit selbstgemachtem Fingerfood statt, bei dem Aktive und Konzertgäste die Gelegenheit hatten, den Samstag Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Ausblick: Am 1. Weihnachtstag gestaltet das Zupforchester Friedrichweiler wie jedes Jahr das Hirtenamt in der Franziskuskirche mit. Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

 

Bilder vom Konzert

 

 

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e. V.

 

 

Info-Nachmittag:

 

Donnerstag, 11. April 2013

17.00 Uhr

im Dorfgemeinschaftssaal

 

Das Zupforchester Friedrichweiler bietet nach den Osterferien erstmals einen Kurs für ca. 4-6-Jährige an. Dieser wird jeden Donnerstag um 17 Uhr im Dorfgemeinschaftssaal stattfinden. In Kleingruppen (4-7 Kinder) werden die Jungen und Mädchen während der 40-minütigen Einheit spielerisch an die Musik herangeführt. Die Freude an der Musik steht dabei im Vordergrund: Es wird gesungen, getanzt, getrommelt und mit vielen verschiedenen Instrumenten musiziert. Über herkömmliche Konzepte hinaus werden hier die Instrumente des Zupforchesters, Mandoline, Mandola und Gitarre eine besondere Rolle spielen.

 

Für Nachfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung:

Isabell Himbert (0176 99640691)

Tanja Voigt (0172 9692526)

 

 

Einladung zur Mitgliederversammlung


 

Zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung laden wir alle Mitglieder herzlich ein. Die Versammlung wird am 21.04.2013 um 17 Uhr im Dorfgemeinschaftssaal Friedrichweiler durchgeführt.

 

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Totengedenken

2. Bericht des 1. Vorsitzenden

3. Bericht der Dirigentin

4. Bericht des Kassierers

5. Bericht der Kassenprüfer

6. Wahl eines Versammlungsleiters

7. Entlastung des Vorstandes

8.Vorstellen der neuen Satzung

9. Abstimmen über die neue Satzung

10. Wahl der Kassenprüfer

11. Verschiedenes

12. Schlusswort

 

Wir würden uns freuen, wenn wir viele Vereinsmitglieder begrüßen können.

Der Entwurf der neuen Satzung kann über unsere Homepage (www.zupforchester-friedrichweiler.de) angefordert werden.

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e. V.

 

Das Zupforchester Friedrichweiler

gratuliert seinen Jugend-musiziert-Preisträgern

 

Am 22. Februar 2013 fand der diesjährige Regionalwettbewerb JUGEND MUSIZIERT im Landratsamt Saarlouis statt. Auch in diesem Jahr schlossen sich junge Musiker des Zupforchester Friedrichweiler zu einem klangvollen Ensemble zusammen.

Das Mandolinen-Trio David Hümbert, Matthias Prem und Lucas Penner probte einige Monate lang unter der Leitung von Isabell Himbert ein 10-minütiges Auftrittsrepertoire. Wie für Altersgruppe III vorgesehen, enthielt ihr Programm Werke verschiedener Epochen und Stile. Mit einer klassischen Sonate aus der Mozart-Zeit eröffneten sie festlich ihre Darbietung. Es folgte ein musikalisch besonders anspruchsvolles Stück des zeitgenössischen Komponisten Bela Bartok. Den Abschluss bildeten feurige Rhythmen aus Süd-Amerika mit „Latin-Mandolin“, bei denen die Spielfreude spürbar wurde.

Der Beitrag des Zupfensembles aus Friedrichweiler wurde von den Juroren mit einem 2. Preis honoriert. Der Verein gratuliert den Dreien herzlich zu ihrem Erfolg und wünscht weiterhin viel Freude am Musizieren!

 

 

Schülervorspiel am 10. März 2013

 

Einen fröhlichen und unterhaltsamen Sonntagnachmittag bereitete der musikalische Nachwuchs des Zupforchester Friedrichweiler den zahlreich erschienenen Eltern, Großeltern, Freunden, Bekannten und nicht zuletzt den erwachsenen Zupferkollegen.

Egal, ob die jungen Musiker erst kurze Zeit den Mandolinen- oder Gitarrenunterricht besuchten, oder schon echte „Profis“ waren, alle präsentierten ihre einstudierten Stücke mit Lust und Einsatz und zeigten, welche großen Fortschritte sie im vergangenen Jahr gemacht hatten. Natürlich wurde der musikalische Genuss mit Kaffee und Kuchen versüßt.

Das Zupforchester Friedrichweiler eröffnete die Veranstaltung mit den Stücken „Pirates of Zimmer“ und „Valse II“. Danach traten die Schülerinnen und Schüler in Gruppen von zwei bis fünf Spielern auf und boten ihre seit Weihnachten einstudierten Stücke dar.

Dem in diesem Jahr besonders aufmerksamen Publikum wurde ein sehr schönes und abwechslungsreiches Programm ohne nennenswerte Pannen dargeboten.

Ein kleines Highlight waren unsere Kleinsten aus der musikalischen Früherziehung. Sie trugen ein afrikanisches Musikstück mit Percussion- und Gesangseinlage vor, was den ein oder anderen sichtlich anrührte.

Auch die Schülerinnen und Schüler der Musik-AGs, die unsere Musiklehrerinnen und -lehrer in Kooperation mit der Grundschule Werbeln und der Gesamtschule Wadgassen durchführen, haben ihr Können mit viel Begeisterung vortragen.

Zum Abschluss überzeugte das Jugendorchester unter der Leitung von Andreas Lorson mit Stücken wie „Gitmo-Rock“ oder „Brazil“. In Letzterem wurde das Orchester ergänzt durch Saxophon und Querflöte.

Ein herzliches Dankeschön geht zum einen an alle Helferinnen und Helfer, die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben, zum anderen an die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern, die es ihren Kindern ermöglichen, ein Instrument zu erlernen! Sollte auch Ihr Kind Interesse an Mandolinen- oder Gitarrenunterricht haben, können Sie sich gerne an uns wenden. Unter der Adresse www.Zupforchester-Friedrichweiler.de finden Sie unsere Homepage im Internet.

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e. V.


 

Schülervorspiel am 10. März 2013


 

Das Zupforchester Friedrichweiler lädt alle Eltern, Verwandten, Bekannten und Freunde am Sonntag, dem 10. März 2013, um 15.00 Uhr zu seinem diesjährigen Schülervorspiel in den Dorfgemeinschaftssaal in Friedrichweiler ein.

Einige unserer Schüler haben hier erstmals die Gelegenheit, vor einem größeren Publikum aufzutreten.

Bevor es losgeht, können die Gäste sich bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde auf die jungen Musiker einstimmen. Das Programm wird vom Zupforchester Friedrichweiler unter der Leitung von Annerose Hümbert eröffnet. Anschließend werden die Mandolinen- und Gitarrenschüler des Zupforchesters ihr Können darbieten. Den Abschluss des Programms gestaltet das Jugendzupforchester unter der Leitung von Isabell Himbert und Andreas Lorson.

Das Zupforchester Friedrichweiler freut sich auf Ihr Kommen!

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e. V. & CHORios Friedrichweiler


Adventskonzert 2012

 

Das Zupforchester Friedrichweiler und der Frauenchor CHORios Friedrichweiler veranstalteten am dritten Adventssonntag, dem 16. Dezember 2012, ein Gemeinschaftskonzert in der Franziskuskirche in Friedrichweiler. Das Konzertereignis, das vom Publikum großen Zuspruch erfuhr, begann um 16.00 Uhr und wurde von Zupforchester und Chor gemeinsam mit dem Adventslied „Maria durch ein´ Dornwald ging“ eröffnet.

Das gewohnt abwechslungsreiche Programm des Zupforchesters unter der Leitung der beiden Dirigentinnen Annerose Hümbert und Isabell Himbert wurde durch Gesangsstücke des Chors unter der Leitung von Isabell Himbert bereichert.

Das Zupforchester Friedrichweiler präsentierte Werke aus verschiedenen Musikepochen. Unter anderem wurden ein Solokonzert von Antonio Vivaldi für zwei Mandolinen und Zupforchester mit Isabell Himbert und Monika Reiter als Solisten und ein Stück von Georg Friedrich Händel, arrangiert für Flöte und Zupforchester, mit Martina Hümbert an der Flöte dargeboten. Neben weiteren klassischen Stücken standen auch zwei zeitgenössische Originalwerke für Zupforchester auf dem Programm, die mit schönen Melodien aufwarteten.

Der Frauenchor CHORios Friedrichweiler stimmte mit bekannten Liedern wie „Stern über Bethlehem“ oder „Go tell it on the mountain“ auf Weihnachten ein. Die Werke wurden teils vom Klavier, teils vom Orchester begleitet und manche auch a cappella gesungen.

Mit dem Song „Happy Xmas (War Is Over)“ von John Lennon und Yoko Ono fand der offizielle Teil des Konzertes seinen Abschluss.

Die Konzertgäste würdigten die gelungene Darbietung von Zupforchester und Chor mit viel Applaus und stehenden Ovationen. Als Zugabe wurden die Weihnachtslieder „Stille Nacht, heilige Nacht“ und „Leise rieselt der Schnee“ vorgetragen. Dabei war das Publikum dazu eingeladen, die allseits bekannten Weihnachtslieder mitzusingen.

Nach dem Konzert fand ab 17.30 Uhr vor der Kirche ein gemütlicher Umtrunk statt, bei dem Aktive und Konzertgäste die Gelegenheit hatten, den Sonntagnachmittag in vorweihnachtlicher Stimmung ausklingen zu lassen. Mit Glühwein, Waffeln und selbstgebackenen Leckereien war auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt, so dass das Adventskonzert in jeder Hinsicht ein voller Erfolg war.

 

 

 

Zupforchester Friedrichweiler e. V. & CHORios Friedrichweiler


 

Adventskonzert 2012


 

Das Zupforchester Friedrichweiler und der Frauenchor CHORios Friedrichweiler veranstalten am dritten Adventssonntag, dem 16. Dezember 2012, ein Gemeinschaftskonzert in der Franziskuskirche in Friedrichweiler. Das Konzert beginnt um 16.00 Uhr und wird von Zupforchester und Chor gemeinsam eröffnet.

Das gewohnt abwechslungsreiche Programm des Zupforchesters unter der Leitung der beiden Dirigentinnen Annerose Hümbert und Isabell Himbert wird durch Gesangsstücke des Chors unter der Leitung von Isabell Himbert bereichert.

Das Zupforchester Friedrichweiler präsentiert Werke aus verschiedenen Musikepochen. Unter anderem werden ein Solokonzert von Antonio Vivaldi für zwei Mandolinen und Zupforchester mit Isabell Himbert und Monika Reiter als Solisten und ein Stück von Georg Friedrich Händel, arrangiert für Flöte und Zupforchester, mit Martina Hümbert an der Flöte dargeboten. Neben weiteren klassischen Stücken stehen auch zwei zeitgenössische Originalwerke für Zupforchester auf dem Programm, die mit schönen Melodien aufwarten.

Der Frauenchor CHORios Friedrichweiler wird mit bekannten Liedern wie „Stern über Bethlehem“ oder „Go tell it on the mountain“ auf Weihnachten einstimmen. Die Werke werden teils vom Klavier, teils vom Orchester begleitet und manche auch a cappella gesungen.

Nach dem Konzert findet ab 17.30 Uhr vor der Kirche ein gemütlicher Umtrunk statt. Das gesellige Beisammensein bietet Aktiven und Konzertgästen die Gelegenheit, den Sonntagnachmittag in vorweihnachtlicher Stimmung ausklingen zu lassen.

 

 

 

 

 

 

 

„Zupfis on Tour“ - Vereinsfahrt 2012

 

Das Zupforchester Friedrichweiler wird am 01.09.2012 seine diesjährige Vereinsfahrt durchführen. Unter dem Motto „Zupfis on Tour“ ist eine Tagesfahrt nach Belgien geplant.

Die Abfahrt mit dem Bus erfolgt um 7.00 Uhr am Marktplatz von Friedrichweiler. Als erster Programmpunkt ist für 10.00 Uhr die Besichtigung der „Grotte von Han“ in Han-sur-Lesse vorgesehen. Ab 14.00 Uhr kann wahlweise eine Kajak- oder Bootstour auf der Lesse unternommen werden, wobei die Kajaktour selbstverständlich vom Wetter abhängig ist. Die Rückfahrt ist für 17.00 Uhr geplant. Ab 19.30 Uhr werden die „Zupfis“ bei einem gemeinsamen Abendessen auf dem Weingut Boesen in Palzem den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen. Die Rückkehr am Marktplatz von Friedrichweiler erfolgt um 22.00 Uhr.

Anmeldungen müssen bis zum 30.07.2012 bei Anja Luxenburger oder Dieter Kiefer abgegeben oder per E-Mail an zupforchester.friedrichweiler@gmx.de geschickt werden.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden Anmeldungen nach Eingang berücksichtigt.

Für Vereinsmitglieder beträgt der Eigenanteil pro Erwachsener 35 € und pro Kind oder Jugendlicher unter 18 Jahre 28 €. Für Nichtmitglieder beträgt der Eigenanteil pro Erwachsener 43 € und pro Kind oder Jugendlicher unter 18 Jahre 38 €.

Der Eigenanteil muss bis zum 30.07.2012 auf das Konto des Zupforchester Friedrichweiler, Kontonummer: 16252512, Bankleitzahl: 593 501 10, Verwendungszweck: Vereinsfahrt, Name, Anzahl der Personen, eingezahlt werden.

Die genannten Preise beinhalten alle Eintritte/Transfers sowie ein kleines Frühstück im Bus. Nicht inklusive sind alle sonstigen Mahlzeiten und Getränke.

Für Fragen zur Vereinsfahrt stehen als Ansprechpartner Dieter Kiefer (Telefon: 06834/60587) und Anja Luxenburger (Telefon: 06834/6323) zur Verfügung.

 

 

Anmeldung Vereinsfahrt

 

 

 

 

 

Generalversammlung des Zupforchester Friedrichweiler am 03.06.2012

 

 

Am Sonntag, den 03.06.2012, fand im Dorfgemeinschaftshaus in Friedrichweiler die diesjährige Generalversammlung des Zupforchester Friedrichweiler statt.

Zur Eröffnung begrüßte der 1. Vorsitzende Dieter Kiefer die anwesenden Vereinsmitglieder. Anschließend fand ein stilles Totengedenken statt.

Darauffolgend erstatteten der 1. Vorsitzende und die beiden Dirigentinnen Annerose Hümbert und Isabell Himbert Bericht über die Aktivitäten der vergangenen zwei Jahre und gaben einen Ausblick auf zukünftige Projekte.

Sodann legte der Kassierer Alexander Burg dar, welche Einnahmen der Verein erzielte hatte und welche Ausgaben zu bestreiten waren. Die beiden Kassenprüferinnen Nicole Ferger und Ilse Scherer, die die Kassenführung eingehend geprüft hatten, bescheinigten Herrn Burg eine tadellose Arbeit als Kassierer.

Anschließend wurde Nicole Ferger zur Versammlungsleiterin gewählt. Sie entlastete den bisherigen Vorstand und rief zur Wahl eines neuen Vorstands auf.

 

Der neue Vorstand 2012 des ZOF:

 

1. Vorsitzender

Dieter Kiefer

2. Vorsitzende

Anja Luxenburger

1. Kassierer

Alexander Burg

2. Kassiererin

Carina Müller

1. Schriftführer

Frank Ferger

2. Schriftführerin

Janine Luxenburger

1. Orga-Leiterin

Petra Lorson

2. Orga-Leiter

Christiane Eisenbarth

Jugendleiter

Andreas Lorson

Beisitzer

Hannah Heck

 

Sebastian Himbert

 

Isabell Himbert

 

Annerose Hümbert

 

Marco Lorson

 

Michael Kiefer

 

Karin Voigt

 

Als Kassenprüferinnen wurden gewählt: Kristina Grabowski und Betty Kiefer.

 

Dieter Kiefer bedankte sich bei allen ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für die geleistete Arbeit und hob dabei besonders den unermüdlichen Einsatz von Kristina Grabowski hervor, die seit Gründung des Vereins 1979 dem Vorstand angehörte.

 

Die erste Sitzung des neuen Vorstands wird am 12. Juni 2012 um 19.30 Uhr im Gebäude hinter der Kirche in Friedrichweiler stattfinden.

 

 

v.l.n.r.: Janine Luxenburger, Anja Luxenburger, Annerose Hümbert, Alexander Burg, Dieter Kiefer, Andreas Lorson, Petra Lorson, Isabell Himbert, Frank Ferger, Carina Müller, Marco Lorson, Hannah Heck, Sebastian Himbert

 

 

 

 

Einladung zur Generalversammlung

 

Zu unserer diesjährigen Generalversammlung laden wir alle Mitglieder herzlich ein. Die Versammlung findet am 03.06.2012 um 17 Uhr im Saal des Dorfgemeinschaftshauses (Schule) statt.

 

Tagesordnung:

 

TOP 1.          Begrüßung und Totengedenken

TOP 2.          Bericht des 1. Vorsitzenden

TOP 3.          Berichte der Dirigenten

TOP 4.          Bericht des Kassierers

TOP 5.          Bericht der Kassenprüfer

TOP 6.          Wahl eines Versammlungsleiters

TOP 7.          Entlastung des Vorstandes

TOP 8.          Neuwahl des Vorstandes

TOP 9.          Wahl der Kassenprüfer

TOP 10.        Verschiedenes

TOP 11.        Schlusswort

 

Wir würden uns freuen, viele Vereinsmitglieder begrüßen zu können.

 

 

 

 

"Wir bauen Regenstäbe...."

 

 

Am Samstag, den 05. Mai 2012, fand im Dorfgemeinschaftssaal Friedrichweiler ein Bastel- und Spielnachmittag unter dem Motto „Wir bauen Regenstäbe...“ für unsere Jungzupfis statt.

Die Kinder hatten die Aufgabe, aus einfachen Materialien Musikinstrumente, sogenannte „Regenstäbe“, zu bauen. Dazu wurden Papprollen verwendet, in die Nägel geschlagen und die anschließend mit Reis gefüllt wurden. Nach dem Verschließen der Rollen wurden die „Regenstäbe“ als Verzierung mit bunten Krepppapierstreifen beklebt. Fertig waren die Musikinstrumente, deren Klang an Regen erinnert.

Die Kinder hatten viel Freude beim Bau der Instrumente und waren sichtlich zufrieden mit dem Ergebnis ihrer Arbeit. Mehrere Vereinsmitglieder standen als freiwillige Helfer bereit, um die Kinder mit Rat und Tat bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Für das leibliche Wohl war auch bestens gesorgt. Kuchen, Knabbereien und Getränke wurden als Stärkung angeboten.

Zum Abschluss der Veranstaltung fand noch ein geselliges Beisammensein mit lustigen Kreisspielen statt, bei denen alle viel Spaß hatten. So fand der erfolgreiche Nachmittag seinen Ausklang.

Das ZOF bedankt sich bei Isabell Himbert und ihrem Team für die tolle Organisation des Nachmittags.

 

 

 

 

CHORios vielSAITig!

Gemeinschaftskonzert in der Franziskuskirche Friedrichweiler

 

Am 18. September 2011 konzertiert das Zupforchester Friedrichweiler gemeinsam mit dem ortsansässigen Frauenchor CHORios in der Franziskuskirche Friedrichweiler.

Das Gemeinschaftskonzert beginnt um 16 Uhr, der Eintritt ist frei.

Seit Jahren veranstaltet das Zupforchester Friedrichweiler unter Leitung von Annerose Hümbert und Isabell Himbert ein traditionelles Herbstkonzert, das in diesem Jahr erstmals schon im September stattfindet. Nach zwei kleineren Auftritten debütiert der erst seit 2010 bestehende Frauenchor CHORios unter Leitung von Isabell Himbert mit erfahrener Unterstützung durch das Zupforchester. Das gewohnt abwechslungsreiche Programm des Orchesters wird um zahlreiche Vokalparts ergänzt. Der gemeinsame Fokus liegt dabei auf populärer Musik verschiedener Stile und Generationen: bekannte irische Balladen werden umrahmt von irischen Tänzen, Klassiker der Filmmusik wie Der Pate und Fluch der Karibik wechseln sich mit beliebten Evergreens u. a. von Simon & Garfunkel und Sting ab.

Die Franziskuskirche im Herzen des Dorfes bietet einen stimmungsvollen Rahmen für dieses unterhaltsame Ereignis. Im Anschluss sind alle Konzertbesucher zu einem Umtrunk hinter der Kirche eingeladen, zu dem hausgemachte Knabbereien gereicht werden. Hier besteht die Gelegenheit, einen musikalischen Sonntagnachmittag im anregenden Austausch gemütlich ausklingen zu lassen.

Die rund 50 Musikerinnen und Musiker freuen sich auf Ihren Besuch.

 

 

 

Benefizkonzert in Walpershofen - Bericht aus der Saarbrücker Zeitung

 

 

 


 

 

Schülervorspiel 2011

 

 

Am Sonntag, den 27. März 2011, fand ab 15 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Friedrichweiler das diesjährige Schülervorspiel der jüngsten aktiven Mitglieder des Vereins statt. Viele Eltern, Freunde und Verwandte waren gekommen und erlebten einen munteren und abwechslungsreichen musikalischen Nachmittag. Für die jüngeren Musiker bietet das Schülervorspiel eine besondere Herausforderung und Gelegenheit, ihr Können einem größeren Publikum zu präsentieren.

Nachdem die zahlreichen Gäste sich bei Kaffee und leckerem Kuchen gestärkt hatten, trugen die Kinder und Jugendlichen ihre Stücke vor. Durch das Programm führte gekonnt Andreas Lorson, der zudem sein musikalisches Talent durch abwechslungsreiche Stücke an verschiedenen Instrumenten unter Beweis stellte. In 13 Darbietungen zeigten 34 junge Musikerinnen und Musiker ihr Können und konnten mit gelungenen Interpretationen an Mandoline, Mandola, Gitarre, Klavier und Gesang ihr Publikum begeistern. Das Programm wurde abgerundet mit Auftritten des Jugendzupforchesters Friedrichweiler unter Leitung von Andreas Lorson und Isabell Himbert, dem Zupfensemble des Robert-Schuman-Gymnasiums unter Leitung von Isabell Himbert, sowie Schülern der Musikklassen der Gesamtschule Wadgassen unter Leitung von Christiane Eisenbarth. Alle Spieler zeigten sich von ihrer besten Seite und verdienten sich den lautstarken Beifall des Publikums redlich.

Der Verein bedankt sich bei seinen Gästen für ihr Kommen und bei allen Organisatoren, Helfern und Kuchenspendern, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen.

 

 

 

 


Archiv